TC Brød ApS

Zwei Trommeln, ein Band, keine Übergaben: DirectDrive schützt empfindliches Gebäck


Ziele des Kunden

TC Brød ApS, eine kommerzielle Bäckerei in Grindsted (Dänemark), hat kürzlich große Investitionen in ihre Systeme getätigt, um die Automatisierung und Kapazität zu steigern. Ein wichtiger Teil dieser Initiative war die Aufrüstung ihres problematischen Spiralgärers.

Die vorherige Lösung von TC Brød verwendete zwei Spiralen (eine Aufwärts- und eine Abwärtsspirale) für die Beförderung der Gebäckstücke. Da das Gebäck noch roh war und große Mengen von Butter enthielt, war es sehr empfindlich, besonders gegenüber plötzlichen Bewegungen. Die Übergabe des Gebäcks zwischen den beiden Spiralen war eine Herausforderung. Um Produktschäden zu vermeiden, wurden Bandgeschwindigkeit und Produktlast absichtlich niedrig gehalten. Der buttrige Teig gab Fett ab, das in die Spiraltrommel gelangte und das Band aufklappen ließ. Zum Schutz vor diesem Problem reinigte TC Brød die Spiralen mehrmals pro Woche. Das Aufklappen des Bandes und die häufigen Reinigungen hatten viele ungeplante Stillstandszeiten zur Folge, die die Produktion stark behinderten.

Intralox-Lösung

TC Brød benötigte eine Spiralförderbandlösung, die den Durchsatz ohne Produktschäden steigern und gleichzeitig die ungeplanten Stillstandzeiten reduzieren oder ganz verhindern konnte. Das Unternehmen arbeitete mit einem Systemhersteller zusammen, der eine innovative Lösung mit zwei Trommeln und einem Band empfahl, die das Intralox® DirectDrive™ System (DDS™) nutzte.

Das patentierte Betriebssystem des DDS verbindet die Bandkante direkt mit der Trommel, um die Wartungs- und Reinigungskosten zu verringern und gleichzeitig die Produktionszeit der Spiralen zu maximieren. In Gäranwendungen kann DDS:

  • Produktbewegung und Staus verhindern
  • die richtige Produktausrichtung sicherstellen
  • Produktverlust oder -schäden reduzieren
  • Overdrive verhindern

Und dadurch, dass ein einziges Band über beide Spiralen läuft, konnte TC Brød den Übergabepunkt sowie alle damit zusammenhängenden Produktschäden verhindern.

Resultate

Seit seiner Installation im September 2016 hat die DirectDrive-Doppeltrommel-Lösung alle Erwartungen von TC Brød übertroffen. DDS sorgt für eine korrekte Produktausrichtung. In Kombination mit der entfallenen Übergabe verhindert dies Produktschäden. Die DDS-Lösung von TC Brød läuft schneller als die vorherigen Spiralen und erlaubt eine höhere Produktlast.

Da das System selbst dann läuft, wenn Fett in die Trommel gelangt, sind aufklappende Bänder kein Problem mehr. TC Brød reinigt jetzt die Gärkammern einmal in der Woche nach einem konsistenten, berechenbaren Zeitplan. Die Werkleitung erlebte keine ungeplanten Stillstandszeiten mehr und kann dem Bereich jetzt weniger Mitarbeiter pro Schicht zuweisen. In Kombination mit den anderen Aufrüstungen im Werk hat die DirectDrive-Doppeltrommel-Lösung den Durchsatz von TC Brød erheblich verbessert. Das Werk produziert jetzt zehnmal so viel wie zuvor.