Fünf Schritte, um Ihre Lebensmittelprojekte auf Erfolgskurs zu bringen

Berücksichtigung der Lebensmittelsicherheit bei der Planung und Inbetriebnahme

Zwei Experten der Lebensmittelindustrie, ein Mann und eine Frau, die beide Sicherheitsausrüstung tragen, unter anderem weiße Helme, Handschuhe und Laborkittel, untersuchen einen Förderer in einer Werksumgebung.

In der Lebensmittelproduktion kosten kontaminierte Produkte mehr als nur Ausfallzeiten und Gewinne.

Für Kunden, die sich auf Ihre Linie verlassen, um ihre Ladenregale aufzufüllen oder ihre Familie zu ernähren, hat die Lebensmittelsicherheit in Ihrem Betrieb direkte Auswirkungen auf ihre Existenz und die Gesundheit ihrer Familienmitglieder. An diesem Kriterium misst sich Ihre Vertrauenswürdigkeit als Partner.

Für Ihre Kunden bestimmt Ihre Lebensmittelsicherheit den Ruf Ihrer Marke.

Aus diesem Grund arbeitet Intralox so eng mit unseren Partnern zusammen, um die Ursachen für Verunreinigungen durch Fremdkörper proaktiv zu beseitigen. Die richtige Technologie zu installieren, reicht nicht aus. Die bestmöglichen Ergebnisse für Sie und Ihre Kunden hängen auch von den richtigen Praktiken zur Gewährleistung der Lebensmittelsicherheit in Ihren Anlagen ab.

Aber wie beginnen Sie damit, diese Praktiken in Ihre Projekte zu integrieren? Und in welcher Phase?

Zusammengefasst lässt sich sagen, dass Gespräche über Protokolle für die Lebensmittelsicherheit bereits vor dem Projektstart begonnen werden müssen. Der einzige sichere Weg, um mit neu hinzukommenden Linien Ihre Lebensmittelsicherheit zu verbessern, besteht darin, dieses Ziel ganzheitlich anzugehen und so zu planen, dass Ihre neuen Lösungen zusammen mit Best Practices funktionieren.

Zu diesem Zweck haben wir einen Fünf-Phasen-Leitfaden für die Lebensmittelsicherheit von der Projektplanung bis zur Inbetriebnahme erstellt.

Eine kurze Einführung in Intralox FoodSafe

Eine motivierte Zusammenarbeit Ihrer Partner ist essenziell für Ihren Erfolg.

Ihr Betrieb ist eine komplexe Balance kritischer Teile, Maschinen und Personen, die alle als Teil eines einheitlichen Ganzen sorgfältig berücksichtigt werden müssen. Damit unsere Partner sofort mit diesem Prozess beginnen können, haben wir das Intralox®-FoodSafe™-System entwickelt.

Alles beginnt mit zuverlässiger Technologie. Wir bieten die fehlertolerantesten Produkte auf dem Markt und reduzieren das Risiko der Verunreinigung durch Fremdkörper direkt an der Quelle durch den Einsatz hochwertiger Materialien und Komponenten in innovativen Konstruktionen.

Dann unterstützen wir diese fehlertoleranten Konstruktionen durch virtuelle und persönliche Mitarbeiterschulungen sowie vor-Ort-Schulungen mit Ihren Mitarbeitern an ihren neuen Linien.

Abschließend bieten wir ein umfassendes Portfolio von Services an, um Risiken vor, während und nach der Installation zu minimieren. Angebote wie die Bewertung von Risiken durch Fremdkörper werden, wie auch unsere Produkte, mit Ihren Zielen wachsen und sich weiterentwickeln.

Vor allem fünf dieser Services sollten zu Beginn jedes neuen Projekts eingesetzt werden, um maximale Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten. Diese sind:

  • Erarbeitung von Spezifikationen
  • Prüfung und Simulation der Fördererkonstruktion
  • Überprüfung der Best Practices vor und während der Montage
  • Abnahmeprüfung im Werk
  • Vor-Ort-Unterstützung bei der Inbetriebnahme

Phase 1: Erarbeitung von Spezifikationen

Ein wichtiger erster Schritt ist die Entwicklung von Standards und Anforderungen für die Fördererkonstruktion für Hersteller.

Ohne umfassende Spezifikationen werden verschiedene Hersteller Konstruktionen für unterschiedliche Bänder, Zahnradgrößen und Bauteile anfertigen. Wenn dies beispielsweise zu einem fehlerhaften Eingreifen der Zahnräder in das Band führt, kann dies dazu führen, dass Ihr Produkt durch Kunststoffabrieb verunreinigt wird.

Wenn Ihre verschiedenen Hersteller sich jedoch an Ihre expliziten Konstruktionsanforderungen halten, profitieren Sie von korrekter Passform im gesamten Projekt, einem vereinfachten Ersatzteilmanagement und universell anwendbaren Wartungsprotokollen.

Intralox-Team-Tipp: Je detaillierter Ihre Spezifikationen sind, desto mehr Konsistenz erzielen Sie bei allen Anbietern.

Phase 2: Prüfung und Simulation der Fördererkonstruktion

Sie haben Ihre Spezifikationen erarbeitet, aber werden sie in der Praxis funktionieren?

Das sollten Sie nicht erst bei der Inbetriebnahme herausfinden. Es ist viel einfacher, Ihr CAD-Modell zu ändern als Ihre bereits installierten Förderer. Vor dem eigentlichen Bau sollten Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Konstruktionen mit einer physikbasierten Ressource wie unserer Conveyor Design and Simulation (CDS)-Software testen.

Unsere Tools und Services beinhalten auch CalcLab – eine robuste Sammlung von Rechenanwendungen für Förderungsvariablen – und unsere Bandmatrixprüfung, um das beste Band für Ihre Anwendung zu bestimmen.

Phase 3: Überprüfung Der Best Practices

Sie sind mit einer sorgfältig durchdachten Konstruktion aus der Planungsphase herausgegangen. Zuversichtlich beginnen Sie jetzt die Fertigungsphase. Jetzt ist es an der Zeit, zu erfahren, wie Sie Ihre Linie richtig behandeln.

Es ist wichtig, dass Sie sich mit Ihrem Partner über Best Practices zur Pflege des Förderers austauschen, um häufige Fehler zu vermeiden und die betriebliche Zusammenarbeit mit Experten für Lebensmittelsicherheit zu verbessern.

Intralox bietet beispielsweise virtuelle Live-Schulungen – u. a. zum idealen Transport von Förderern, um Schäden an Komponenten zu vermeiden, zur richtigen Lagerung von Förderbändern, um Schäden oder Verfärbungen zu vermeiden, oder zum Schutz von Kunststoffkomponenten während der Fertigung, um Schmutzablagerungen zu vermeiden.

Phase 4: Abnahmeprüfung im Werk

Sie sind bereit, Ihr System entgegenzunehmen und zu installieren. Vorher sollte Ihr Partner allerdings die Qualität überprüfen.

Intralox führt vor dem Versand immer eine abschließende Überprüfung durch. Wir können auch Fördererbewertungen vor Ort am Standort Ihres Herstellers vornehmen.

Unabhängig von der Art der Durchführung bestätigt diese wichtige Prüfung nicht nur, dass alles funktioniert und die Leistungserwartungen erfüllt. Sie bietet auch eine letzte Möglichkeit für Änderungen vor Produktionsbeginn.

Erfolgsbericht: Fujian Sunner Development

Erfahren Sie, wie Intralox mit Sunner zusammenarbeitet, um die Lebensmittelsicherheit und Hygiene bei einem großen Projekt für das gesamte Werk zu optimieren.

Fallstudie ansehen

Phase 5: Vor-Ort-Unterstützung bei der Inbetriebnahme

Ihre neue Linie ist da. Sie können es kaum erwarten, sie aufzubauen und in Betrieb zu nehmen.

Wenn Ihr Partner sich dazu bereit erklärt, ist es eine gute Idee, ihn die Installation beobachten zu lassen. Intralox bietet diesen Service unseren Partnern gerne an. Wir überwachen Ihren Aufbau bis zur Inbetriebnahme und lösen Probleme sofort, wenn sie auftreten.

Außerdem stellen wir sicher, dass Bänder, Zahnräder und Fördererkomponenten vor dem Start ordnungsgemäß eingerichtet sind, sodass der offizielle Start Ihrer Linie ein voller Erfolg wird.

Werden Sie Intralox FoodSafe

Ganz gleich, ob Sie eine neue Produktlinie einführen, ein neues Werk eröffnen oder eine schnelle Nachrüstung vornehmen: Die Lebensmittelsicherheit muss von Anfang an mit bedacht werden.

Echte Lebensmittelsicherheit wird nicht mit einem einzigen Produkt oder Verfahren erreicht, sondern durch einen ganzheitlichen Ansatz für die Konstruktion und Instandhaltung Ihrer Linie. Unser Ziel ist es, Sie mit dem systemischen Wissen und den Werkzeugen auszustatten, die Sie benötigen, um sichere Ergebnisse für Ihre Kunden zu erzielen, die sich auf Sie verlassen.

Roberto Mendoza

Roberto Mendoza ist Anwendungstechniker bei Intralox. Er gehört zu einem Team, das Beurteilungen von Intralox FoodSafe-Förderern und Workshops für unsere Kunden durchführt.