Intralox und Giordano helfen Michelin, Umweltbelastungen und Betriebskosten zu reduzieren

Fallstudie

Michelin und Giordano

Produkte

Modulares Kunststoffförderband

Branchen

Reifen

Fahrerloses Transportfahrzeug von Michelin Michelin

Ziel des Kunden

Michelin wollte in seiner Produktionsanlage in Italien den Transport von Reifenpaletten von automatischen Palettierern zum Logistiklager effizienter und emissionsärmer gestalten. Pro Linie waren vier Gabelstapler erforderlich, um die Reifenpaletten auf LKWs zu laden und zu einem 3 km entfernten Lager zu transportieren. Dieser Vorgang führte zu Sicherheitsproblemen, erhöhten Kraftstoff- und Betriebskosten sowie einer schlechteren CO2-Bilanz der Anlage.

Intralox-Lösung

In Zusammenarbeit mit seinem OEM, Giordano, entschied sich das Expertenteam von Michelin für eine zweistufige Lösung, um die Emissionen zu senken, den Durchsatz zu erhöhen und die Anzahl der benötigten Gabelstaplerfahrer zu reduzieren. Zum einen ersetzte Michelin seine LKWs durch elektrisch betriebene fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF). Das FTF-System umfasst außerdem ein Navigationssystem, Softwaremanagement, eine 3 km lange Fahrbahn, neue Tore in bestehenden Gebäuden sowie automatische Be- und Entladestationen.

Zum anderen empfahl Giordano Michelin, die Flush Grid-Bänder der Serie 4500 von Intralox für die FTF im Be- und Entladebereich einzusetzen. Dank dieser robusten und fehlertoleranten Lösung können die Reifenpaletten nahtlos vom Ladebereich über die Flush Grid-Bänder der Serie 4500 zu den FTF für den Transport befördert werden, und das Risiko, dass Probleme in schwer zugänglichen Bereichen eintreten, wird reduziert.

Die Flush Grid-Bänder der Serie 4500 sind leicht, wodurch die Reichweite der FTF erhöht wird. Außerdem erleichtert die robuste Modulbauweise die Wartung und den Austausch der Bänder. Die Mitarbeiter von Michelin waren mit den Flush Grid-Bändern der Serie 4500 vertraut, da sie bereits an anderen Stellen in der Anlage verwendet wurden. 

Resultate

Die FTF sind seit fast zwei Jahren in der Anlage von Michelin in Betrieb, ohne dass es zu Komplikationen gekommen ist. Mit Intralox und Giordano ist es Michelin gelungen, die Bedienerkosten um 75 % zu reduzieren, den Kraftstoffverbrauch zu senken und die CO2-Bilanz von Michelin zu verbessern. Die Lösung von Intralox trug dazu bei, den Transport von Reifenpaletten von den Einlaufförderern zu den FTF zu automatisieren. Zudem wurde die Anzahl der Gabelstaplerfahrer pro Linie von vier auf einen verringert, wodurch der Durchsatz erhöht und Sicherheitsrisiken reduziert wurden.

Sehen Sie sich die Durchführung der Installation auf dem YouTube-Kanal von Michelin an (Video in italienischer Sprache; automatische Übersetzungsoption für Untertitel über die YouTube-Einstellungen für Untertitel/CC verfügbar)

100%niedrigerer Kraftstoffverbrauch
75%niedrigere Bedienerkosten
Innenraum eines Fahrerlosen Transportfahrzeugs mit Förderbändern der Serie 4500