Intralox kündigt 60 Millionen USD teuren Ausbau in Hammond an

Durch den Ausbau werden 425 neue Arbeitsplätze geschaffen

John Bel Edwards, Gouverneur von Louisiana, besichtigt mit Mitarbeitern von Intralox das Intralox-Werk in Hammond

John Bel Edwards, Gouverneur von Louisiana, besichtigt mit Mitarbeitern von Intralox das Intralox-Werk in Hammond

Zum dritten Mal in vier Jahren erweitert Intralox seinen Geschäftsbetrieb am Standort Hammond, Louisiana. Dieses Mal vergrößert das Unternehmen seine Gesamtfläche auf mehr als das Doppelte und investiert 60 Millionen USD in den Ausbau, der durch die Erweiterung der Guss- und Montagetätigkeiten 425 direkte Arbeitsplätze schaffen wird.

Durch den Ausbau wird das starke Wachstum von Intralox unterstützt und dem Unternehmen eine Steigerung der Produktion ermöglicht. Mit dem Werk, das bis Ende 2022 fertig gestellt sein soll, erreicht die Gesamtfläche der Anlage in Hammond über 400.000 Quadratfuß (37.161 Quadratmeter) und gleichzeitig wird die Förderleistung um 50 % erhöht. In Hammond werden modulare Kunststoffförderbänder hergestellt, die in der Lebensmittel- und E-Commerce-Branche sowie in der Industrie zum Einsatz kommen. Die in diesem hochmodernen Werk hergestellten Bänder und Bauteile werden an Intralox-Produktionsstätten auf der ganzen Welt geliefert. Neben diesem groß angelegten Ausbau in den USA feiert Intralox zudem sein 50-jähriges Jubiläum.

„Dieser Ausbau ist entscheidend dafür, das starke Wachstum zu unterstützen, das wir in den letzten Jahren erlebt haben. Mit dem neuen Werk werden wir unsere Produktions- und Montagekapazitäten in kürzester Zeit erhöhen“, erklärte Edel Blanks, Präsident von Intralox. „Wir freuen uns auf die Vergrößerung unserer lokalen Belegschaft mit dem zusätzlichen Vorteil, die steigende Nachfrage unserer Kunden auf der ganzen Welt erfüllen zu können.“

Intralox hat in den letzten fünf Jahren mehr als 300 Millionen USD in eine bedeutende Erweiterung seiner globalen Präsenz investiert mit neuen Standorten in Baltimore (USA), Australien und den Niederlanden sowie mehreren Erweiterungen seines globalen Hauptsitzes in Louisiana.

„Ich bin stolz darauf, dass wir diesen neuen Ausbau der Intralox-Produktionsstätte in Hammond sowie die 50 herausragenden Betriebsjahre dieses Unternehmens hier in Louisiana feiern können“, erklärte Gouverneur John Bel Edwards. „Wie könnte man diesen Meilenstein besser ehren, als mit einem erneuten Engagement für unseren Bundesstaat und seine Bevölkerung? Die 425 direkten neuen Arbeitsplätze von Intralox in Hammond werden zu einer verstärkten wirtschaftlichen Aktivität und einem enormen Erfolg für dieses heimische Unternehmen führen.“

Louisiana Economic Development schätzt, dass das Projekt zudem 582 indirekte Arbeitsplätze und somit insgesamt mehr als 1.000 neue Jobs in der südöstlichen Region Louisianas schaffen wird. Bei den neuen Arbeitsplätzen wird es sich um eine Mischung aus nicht-technischen und technischen Jobs sowie Ingenieurstellen handeln, die in den nächsten acht Jahren entstehen werden.

„Laitram und Intralox sind zwar als fortschrittliches Fertigungsunternehmen bekannt, doch meiner Meinung nach handelt es sich hier eigentlich um eine Talentschmiede“, erklärte Michael Hecht, Präsident und CEO von Greater New Orleans, Inc.  „Vor diesem Hintergrund ist es besonders erfreulich, das 50-jährige Bestehen des Unternehmens mit der Aufnahme von Hunderten von neuen Mitarbeitern bei Laitram und Intralox in Tangipahoa und im Großraum New Orleans zu feiern.“

Dies ist der dritte größere Ausbau des Werks in Hammond seit 2017. Im Jahr 2017 erweiterte Intralox in Hammond seinen Gussbereich um 60.000 Quadratfuß (5.574 Quadratmeter) und 2019 entstand ein automatisiertes Lager.

Intralox wurde 1971 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Harahan, Louisiana, und ist mit Standorten in Nordamerika, Amsterdam, China, Großbritannien, Brasilien, Australien, Japan und Indien weltweit aktiv. Intralox beschäftigt mehr als 3.000 Mitarbeiter auf der ganzen Welt und genießt das Vertrauen von 60.000 Kunden in über 100 Ländern.


Neuheiten und Einblicke