Das FPSA Women's Alliance Network verleiht Nicole Cammarata die Auszeichnung Red Circle Honor 2023

Mit der Auszeichnung wird Cammarata für ihre innovative und inspirierende Arbeit in ihrer Führungsrolle bei der CFS-Zertifizierung für hygienisches Design gewürdigt

Eine Frau und ein Mann lächeln vor einem roten Hintergrund mit der Aufschrift „FPSA Women's Alliance Network: The 4th Biennial Women's Alliance Network Breakfast“. Die Frau, Nicole Cammarata, hält die Plakette der ihr verliehenen FPSA Red Circle Honor in Händen.

Nicole Cammarata wurde in der Kategorie „Innovation und Inspiration“ mit dem „Red Circle Honors 2023“ des Women's Alliance Network der Food Processing Suppliers Association (FPSA) ausgezeichnet. Cammarata, die als Global Training Manager bei Commercial Food Sanitation, einem Intralox-Unternehmen tätig ist, erhielt die Auszeichnung beim jährlichen Women's Alliance Network Breakfast im Rahmen der Process Expo-Messe in Chicago.

Mit der Auszeichnung für Innovation und Inspiration wird eine Frau gewürdigt, die in den letzten 18 Monaten für bahnbrechende Innovationen oder eine inspirierende Idee in ihrem Unternehmen oder ihrer Branche verantwortlich war. Vor dem Hintergrund der globalen Pandemie zeigen Cammaratas außergewöhnliche Leistungen in der Lebensmittelbranche ihr innovatives Denken und ihre inspirierende Führung.

Während der Pandemie suchte sie nach Möglichkeiten, um Kunden der Lebensmittelindustrie bei der Verbesserung der Lebensmittelsicherheit zu unterstützen. Durch viele „Kundenstimmen“-Gespräche und Feedback-Runden mit Lebensmittelherstellern auf der ganzen Welt identifizierte Cammarata Bedürfnisse und Lücken, die zum Zertifizierungsprogramm für hygienisches Design bei Commercial Food Sanitation (CFS) führten.

Diese Auszeichnung zu erhalten, ist eine große Ehre. Die wirkliche Belohnung ist aber, dass wir einen wichtigen Beitrag für die Produktion sicherer Lebensmittel leisten.

Nicole Cammarata
Nicole Cammarata
Global Training Manager bei Commercial Food Sanitation (CFS)

Das Programm besteht aus einer persönlichen Schulung zu Hygienerichtlinien und 16 digitalen Kursen, in denen Fachpersonal der Lebensmittelindustrie für ihre nachgewiesenen Kenntnisse im Bereich des hygienischen Designs zertifiziert werden. Ein Neuzertifizierungsintervall von 3 Jahren stellt sicher, dass das Wissen der geschulten Personen auf dem aktuellen Stand bleibt. Das CFS-Zertifizierungsprogramm für hygienisches Design stößt auf großes Interesse und verzeichnet Anmeldungen von überall in der Welt. Zudem ist geplant, die Schulungen auch auf Portugiesisch, Chinesisch und Spanisch anzubieten.

„Diese Auszeichnung zu erhalten, ist eine große Ehre. Die wirkliche Belohnung ist aber, dass wir einen wichtigen Beitrag für die Produktion sicherer Lebensmittel leisten“, so Cammarata. „Es ist großartig zu sehen, dass die CFS-Zertifizierung für hygienisches Design branchenübergreifend und international das Interesse von Fachpersonal für Lebensmittelsicherheit weckt.“

Cammarata ist seit 2016 als CFS Global Training Manager tätig. Sie ist verantwortlich für zentralisierte Schulungen in New Orleans, Shanghai, Amsterdam, Melbourne und São Paulo, sowie Kundenworkshops weltweit.

„Nicoles wegweisende Initiative ist inspirierend. Die Entwicklung eines so dringend benötigten Programms zeigt eine starke Kundenorientierung und den inneren Antrieb, die vielen Herausforderungen der globalen Pandemie zu meistern“, so Darin Zehr, CFS General Manager. „Menschen, die diese Zertifizierung erhalten, werden in Zukunft Designentscheidungen anders angehen, um die globale Lebensmittelindustrie zu verbessern – und Nicole hat dabei eine große Rolle gespielt.“


Neuheiten und Einblicke